Mittwochs bei STELLARIA

für Kinder im Alter von 4 bis 10 Jahren während des gesamten Schuljahres

Ein spezielles Unterprogramm unserer 'Junior Science'-Workshops für Kinder und Jugendliche, deren Schulen am Mittwochnachmittag eine Pause machen.

 

Wir können lokale Schulen abholen und Mittagessen und Snacks geben .

 

Nachmittags werden gegebenenfalls Hausaufgaben gemacht und mithilfe der STEAM- Methode* auf konsistente und unterhaltsame Weise Wissenschaft gelernt

(* Science, Technology, Engineering, Arts&Music, and Maths = Wissenschaft, Technologie, Ingenieurwesen, Kunst & Musik und Mathematik).

Jede Woche gibt es ein neues Thema zu entdecken, mit Aktivitäten, die für die Altersgruppe geeignet sind.

HINWEIS: Für das Programm ist eine Einschreibung für das akademische Jahr und die Teilnahme erforderlich.

Hier sind einige der Themen (HINWEIS: Sie entsprechen den Workshops 'Junior Science'):

Kunst am Himmel (1): Sternbilder
Kunst am Himmel (2): Kometen usw.
Die Sonne und andere Sterne
Planeten des Sonnensystems
Die Monde des Sonnensystems
Die Erde und der Mond
Die Erde innen und außen
Vulkane
Das Wasser
Substanzen und Verbindungen
Atome und Moleküle
Schleim machen
Magische Seife
Dichte
Fraktale
Mit Zahlen und Zahlen spielen
Visuelle und mentale Berechnungsspiele
Magische Zahlen
Binärsystem
Geheimcodes
Gedanke des Tages: Algorithmus
Einführung in die Codierung
'Java'-Programmierung für Kinder
Spiel mit dem Licht
Bewegung
Energia do Vento
Energie von Wellen und Meeren
Hitze und Temperatur
Magnetismus
Fraktale in der Natur
Bäume
Eier: natürliche Verpackung
Tarnung und Vision bei Tieren
Wessen DNA ist das?
Muscheln und Muscheln
Alles (oder fast alles) über Fische
Wie die (einige) Vögel fliegen
Spuren und Fußabdrücke
Geräusche und Stille: die Kunst der Kommunikation
Reise in die Zeit der Dinosaurier
Flechten
Pferde, Esel und Zebras
Die Algen
Wildblumen

"Um neue Fragen zu stellen, neue Möglichkeiten, alte Probleme aus einem neuen Blickwinkel zu betrachten, ist kreative Vorstellungskraft erforderlich und ein echter Fortschritt in der Wissenschaft." Albert Einstein